Fraunhofer ISC, Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL, Bayreuth

Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL

Mission Statement

Das Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL gestaltet energieeffiziente Wärmeprozesse und trägt so zu einem nachhaltigen technologischen Fortschritt der Gesellschaft bei. Es entwickelt Hochtemperatur-Materialien, Hochtemperatur-Bauteile sowie Hochtemperatur-Messverfahren und optimiert damit Thermoprozesse. Das HTL arbeitet mit systematischen Methoden auf hohem wissenschaftlich/technischem Niveau. Primäres Ziel ist die Umsetzung seiner Entwicklungen in der Industrie.

Forschungsschwerpunkte am Fraunhofer-Zentrum HTL




Materialien Keramikbeschichtungen Keramik Bauteildesign 3D-Druck Bauteile
Keramikfasern Metall-Keramik-Komposite Materialdesign CMC-Bauteile
Herstellprozesse Formgebung Werkstoffpruefung Industrieofenanalyse Faserpruefung
Textiltechnik Waermeprozesse Auftragsbraende Thermooptische Verfahren Charakterisierung


Aktuelles am Fraunhofer-Zentrum HTL

 

Formnext 2021

Formnext 2021, die internationale Fachmesse für additive Fertigung und industriellen 3D-Druck, findet dieses Jahr live vom 16. - 19.11.2021 in Frankfurt am Main statt. Auch das Fraunhofer-Zentrum HTL wird mit dabei sein.

 

 

 

Neue Veröffentlichung

Im refractoriesWORLDFORUM 2/2021 ist das Paper "Low-Cost Ceramic Matrix Composites for Applications at Intermediate Temperatures" von Peter Vierhaus, Dr. Jens Schmidt, Arne Rüdinger und Jonathan Maier erschienen.

 

Neues Förderprojekt

Am 1.5.2021 startete das Projekt HybMoSi. Es sollen neuartige MMC-Widerstandsheizer entwickelt werden.

 

Neues Förderprojekt

Am 1.5.2021 startete das Projekt BakeTex. Es soll eine leichte und flexible textile Lösung, funktional mit RFID Chips und der Möglichkeit eines Brandings entwickelt werden.

 

Neues Förderprojekt

Am 1.1.2021 startete das Projekt AirfOx. Es soll eine Technologie entwickelt werden, mit der eine endkonturnahe 3D-Preform von Triebwerksschaufeln für Fluggasturbinen aus oxidischen Keramikfasern integral und serientauglich gewebt werden kann.

 

Digitaler Baustein für die Energiewende

Das Projekt DiMaWert wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium mit 7 Mio. Euro gefördert. Am 17.11.2020 traf der offizielle Förderbescheid ein.

 

Neue Veröffentlichung

Im International Journal of Applied Ceramic Technology 17/2020 ist das Paper Oxide Ceramic Fibers via Dry Spinning Process - From lab to fab von Arne Rüdinger, Ralf Herborn, Johannes Vetter und Hermann Scholz erschienen.

 

 

Neue Veröffentlichung

In den Ceramic Applications 8/2020 ist das Paper "Slurry-Based Environmental Barrier Coatings for Silicon Carbide and its Composites – a Straightforward Approach" von Joachim Vogt und Dr. Andreas Nöth erschienen.

 

Interview zur Eröffnung der Faserpilotanlage

Für die Ausgabe 6/2019 der Zeitschrift cfi – ceramic forum international wurde Prof. Dr. Friedrich Raether zur neuen Faserpilotanlage in Bayreuth interviewt.