Produktbereich Technische Keramik

Keramiken können aufgrund ihrer Steifigkeit, chemischen Beständigkeit und zahlreicher funktioneller Eigenschaften in einer Vielzahl von Branchen genutzt werden. Zusammensetzung und Gefüge sind in hohem Maße variabel und werden am HTL kundenspezifisch eingestellt. Neben den Anwendungseigenschaften werden auch die Herstellprozesse optimiert. Hier liegt der Fokus auf den Wärmebehandlungsverfahren.

Monolithische Keramik

Am HTL werden oxidische, nichtoxidische und Silicatkeramiken entwickelt. Je nach Anwendung weisen diese ein dichtes oder poröses Gefüge auf oder werden sogar gezielt mit Schaumstrukturen hergestellt.

Komposite

Keramische Komposite werden genutzt, um die Anwendungs- oder Verarbeitungseigenschaften gegenüber monolithischen Keramiken weiter zu verbessern. So lassen sich mit metallischen Additiven Keramiken herstellen, die elektroerosiv bearbeitbar oder induktiv heizbar sind.

 

Additiv gefertigte Komponenten

Auch bei Keramikbauteilen eröffnet die additive Fertigung neue Designmöglichkeiten, nicht mehr nur zur Herstellung von Prototypen sondern auch für die Fertigung von Serienteilen. Das HTL entwickelt neuartige schlickerbasierte 3D-Druckverfahren auf Basis eines lagenweisen Schlickerauftrags (Free Flow Structuring) sowie mittels lokaler elektrophoretischer Abscheidung.

 

Weitere Anwendungs- und Produktbereiche

Luft- und Raumfahrt

Energietechnik

Thermoprozesstechnik