Anwendungsbereich Energietechnik

Keramische Faserverbundwerkstoffe (Ceramic Matrix Composites = CMC) erweitern die Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Energietechnik, indem sie einerseits zur Gewichtsreduzierung beitragen und andererseits die Beständigkeit und den Wirkungsgrad der Komponenten erhöhen.

CMC für stationäre Gasturbinen

Je höher die Betriebstemperatur stationärer Gasturbinen, desto höher ist ihr Wirkungsgrad. Aus technologischer Sicht ist ein Stand erreicht, bei dem sich eine signifikante Steigerung der Betriebstemperatur nur noch durch den Einsatz von CMC erreichen lässt.

 

Andere Anwendungen in der Energietechnik

Heißdampfleitungen in Gaskraftwerken müssen hohen Drücken bei möglichst hohen Temperaturen standhalten. Am HTL werden Materialverbunde entwickelt, bei denen gasdichte Stahlrohre mit einem CMC umwickelt werden, um das Kriechen unter Innendruckbelastung zu verhindern.  



 

Weitere Anwendungs- und Produktbereiche

Luft- und Raumfahrt

Thermoprozesstechnik

Technische Keramik